Skip to content
 
Startseite arrow Bauen arrow Energieeffizient mit Porenbeton gebaut:
Energieeffizient mit Porenbeton gebaut: PDF Drucken E-Mail

Energieeffizient mit Porenbeton gebaut:

Wohnen auf der Sonnenseite

bvp_wohnen_auf_der_sonnenseite.jpgModerne, solare Architektur und höchste Energieeffizienz – beides war der jungen Bauherrenfamilie Franziska und Herbert S. wichtig. Gefragt war ein Haus, das schon durch seine Architektur und Ausrichtung möglichst viel an Solarenergie nutzt und durch eine hohe Wärmedämmung vor Energieverlusten schützt. Bei der Fassaden-gestaltung ging es um ein ausgewogenes Verhältnis von Geschlossenheit und transparenten Flächen in Form von großen Fenstern und einem Wintergarten, um eine Überhitzung im Sommer zu vermeiden. Das Traumhaus sollte außerdem großzügigen Wohnraum für die ganze Familie bieten.

Schon in der Planungsphase hat die Bauherrenfamilie nichts dem Zufall überlassen. Im Mittelpunkt standen ihre individuellen Wünsche und ihre ganz persönlichen Vorstellungen von einem behaglichen Zuhause für sich und die beiden Kinder. Bauträger Heiner Köster vermittelte ein 900 m² großes Grundstück und übernahm die Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe des Hauses.

Mit einem kreativen Entwurf realisierte Architekt Olaf Demmin-Gerken die vielen Ideen der anspruchsvollen Bauherren. So öffnet sich das Haus mit seinem Pultdach und den großen Fensterflächen nach Süden, während sich die Fassade nach Norden geschlossen zeigt. Durch intelligente Planung erzielte der Architekt maximalen Wohnraum im Erd- und Dachgeschoss – insgesamt 180 m² Wohnfläche. Das äußere Erscheinungsbild lässt eine zweigeschossige Bebauung vermuten, die von den öffentlichen Bauvorschriften geforderte eingeschossige Bauweise wurde aber ein-gehalten.

Errichtet wurde das Haus in hoher energetischer Qualität als Energiesparhaus, das den heutigen Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 70 entspricht. In der Frage des Baustoffs waren sich Bauträger und die örtlichen Handwerker einig: Wegen seiner hohen Wärmedämmung in Form von Millionen kleiner Luftporen empfahlen sie den massiven Baustoff Porenbeton. Mit ihm lässt sich jede Fassadenform einfach realisieren, da er gut zu verarbeiten ist und auch für Details leicht zugeschnitten und zusammengefügt werden kann. Mit Porenbeton-Plansteinen ist nahezu fugenfreies Mauerwerk in Dünnbettmörtel möglich. Das heißt im Alltag: Behaglichkeit bei niedrigen Heizkosten im Winter und angenehm kühle Räume im Sommer. Um ein Maximum an Energie zu sparen, entschied sich der Bauherr für die Kombination mit einem Wärmedämmverbundsystem und für eine Aufsparren-Dämmung.

Hinzu kommt eine intelligente Haustechnik in Form einer Wärmepum-pe und einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage. Auch eine thermische Solaranlage zur Warmwassererzeugung trägt zur günsti-gen Energiebilanz bei. Darüber hinaus sorgt ein Kaminofen bei Bedarf für zusätzliche Behaglichkeit. Bauträger Köster führte den Blower-Door-Test als Nachweis für die hohe Bauqualität aus und ein unab-hängiges Institut überwacht die Einhaltung der niedrigen Verbrauchswerte.

Die junge Baufamilie ist stolz auf ihr individuelles, nachhaltig gebautes Haus. Denn es erfüllt heute bereits Standards, über die sich noch ihre Enkel freuen können.

Weitere Informationen gibt es im Internet beim Bauträger unter www.heiner-koester.de, zum Baustoff Porenbeton unter www.bv-porenbeton.de.

 

(Quelle: SeifertPR)

 
< zurück   weiter >

Benutzer Login






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Top

Politik und Wirtschaft

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/politik/index.rss

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/wirtschaft/index.rss

JoomlaWatch Stats 1.2.6 by Matej Koval