Skip to content
 


PDF Drucken E-Mail

Wärmeschutz leicht gemacht

Energiespar-Handbuch von KLB bietet Orientierungshilfe für die Planung von Wohngebäuden

klb_energiea5.jpgDie Anforderungen zur Energieeinsparung sind bei der Konzeption von Wohngebäuden mit der Einführung der EnEV 2009 erneut deutlich gestiegen. Architekten und Planer, aber auch energiebewusste Bauherren, sehen sich einem umfangreichen Regelwerk sowie einer Fülle von neuen Richtlinien und Informationen gegenüber, die es im Sinne des Gesetzgebers umzusetzen gilt. Hilfestellung in diesem Zusammenhang leistet das neue KLB-Energiespar-Handbuch, das eine erste wertvolle Orientierungshilfe bei der Dimensionierung von Wohngebäuden bietet.


weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Drum prüfe, wer sich ewig binde

Viele Energieausweise sind falsch

ev-1009-015-2_1009_hausinspektor_01.jpgWer eine Immobilie verkaufen will, braucht einen Energieausweis. Dieses Dokument soll Käufer über Heizanlage und Dämmung sowie über die zu erwartenden Kosten für Warmwasser und Heizung informieren. Man unterscheidet zwei verschiedene Typen: Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis. Der verbrauchsorientierte Energieausweis basiert auf den Verbrauchsdaten der Vergangenheit. Die Aussagekraft ist gering.

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Die Energieeinsparverordnung EnEV

 energieausweis-klein.jpgBundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD, l.) und Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee (SPD) halten am 25.04.07 in Berlin zu Beginn einer Pressekonferenz einen Energieausweis für Wohngebäude hoch. Die beiden Minister stellten den Medienvertretern die neue Energieeinsparverordnung und den Energieausweis vor. Wohnungseigentümer müssen demnach von 2008 an bei Verkauf oder Vermietung einen Energieausweis für Gebäude vorlegen. Er soll Auskunft über Wärme- und Stromverbrauch des Wohnraums geben. Die EnEV bildet einen der wichtigsten Bausteine der Energiepolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Die Abkürzung EnEV bedeutet „Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden“.

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Sanieren, dämmen, sparen 

Thermografie_EM.jpgAb 2009 schreibt die Energieeinsparverordnung im Altbau um rund 15 Prozent bessere Wärmedämmwerte als bisher vor, wenn Bauteile in einem bestimmten Umfang geändert, ausgebaut oder erweitert werden. Für Hausherren ist das momentan noch eine Chance, denn eine bessere Dämmung lohnt sich bei steigenden Energiepreisen dreifach: Zum einen bedeutet sie sinkende Heizkosten, durch das bessere Abschneiden im Energieausweis erfährt die Immobilie eine Wertsteigerung, und für die energetische Altbausanierung stellen Bund, Länder und Gemeinden außerdem Fördermittel bereit.

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Januar 2009: Schärfere Energieeinsparsparverordnung


Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist seit Jahren Teil des deutschen Baurechts und enthält die gesetzlichen Anforderungen an die energetische Qualität aller Gebäude. Die EnEV legt fest, wie hoch der Energiebedarf von Neubauten sein darf und welche Mindeststandards bei Sanierungen eingehalten werden müssen. Mit der anstehenden Überarbeitung der EnEV verschärft die Bundesregierung ab dem 1. Januar 2009 diese Anforderungen. Denn: Durch die hohen Energiepreise und ausgereifte Technologien sind viele neue Sanierungsmaßnahmen wirtschaftlich sinnvoll geworden. Im Schnitt werden die Anforderungen für Neubauten und bestehende Gebäude um 30 Prozent verschärft.

[ Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Energie-Agentur GmbH ]

 

 

 

 

 

 

 

 

Benutzer Login






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Politik und Wirtschaft

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/politik/index.rss

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/wirtschaft/index.rss

JoomlaWatch Stats 1.2.6 by Matej Koval