Skip to content
 
Startseite arrow Energiesparmaßnahmen arrow Größere Umbauten/Umrüstung


PDF Drucken E-Mail

Vom Energiefresser zum Energiesparhaus

Mit der richtigen Strategie können Besitzer von Altbauten Energie und damit Geld sparen.

In Hessen gibt es etwa 1,2 Millionen Wohngebäude, von denen über 90 Prozent vor 1995 errichtet wurden. Sie sind damit – vom energetischen Standpunkt her gesehen – Altbauten. Besonders für deren Besitzer lohnt es sich, ihr Haus umzurüsten und energetisch zu sanieren. Durch gezielte Wärmeschutzmaßnahmen mit den heute üblichen Techniken und Standards können sie den Energieverbrauch ihres Altbaus um bis zu 70 Prozent senken.

Damit eine Sanierung jedoch effektiv ausfällt und spürbar geringere Kosten für den Energieverbrauch anfallen, kommt es auf die richtige Strategie an. Denn ein Altbau lässt sich nicht von heute auf morgen vom Energiefresser zum Energiesparhaus umwandeln. Der Umfang und die richtige Abfolge hängen vom Zustand des Hauses und der Heizungstechnik sowie vom Geldbeutel des Eigentümers ab. Hausbesitzer erhalten hier von einem erfahrenen Architekten fachmännischen Beistand.  Dieser unterstützt seinen Bauherrn mit fundiertem Wissen und sorgfältiger Planung dabei, die geeigneten Maßnahmen auszuwählen und in sinnvoller Reihenfolge durchzuführen.

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Größere Umbauten/Umrüstung

Temperatur hoch, Energieverbrauch runter

Innendämmung kann jederzeit durchgeführt werden 

eh-1009-011_1009_getifix_02.jpgKuschelig warme Räume, während es draußen stürmt oder gar schneit – das möchten die meisten. Doch angesichts steigender Heizkosten greifen viele Mieter und Eigentümer lieber zur Decke, statt die Heizung höher zu drehen. Energie lässt sich jedoch auch anders einsparen und auf Wärme im Haus muss dabei niemand verzichten.

Mit einer fachgerechten Innendämmung steigen drinnen die Temperaturen, während gleichzeitig der Verbrauch an Gas und Heizöl sinkt. Dazu muss man nicht bis zum nächsten Sommer warten oder für die Zeit der Renovierung ins Hotel umziehen.

 

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Automatisch Energiekosten senken

Intelligente Sonnenschutztechnik

so-umenergieberatertz-1.jpgUm bis zu 25 Prozent reduzieren sich im Winter die Wärmeverluste am Fenster, wenn eine intelligente Rollladensteuerung eingesetzt wird. Das bestätigen aktuelle Studie des Fraunhofer Instituts für Bauphysik. Tagsüber kann zudem der Sonnenschein gezielt zum Aufwärmen der Räume genutzt werden. Im Sommer hingegen lässt sich der Energieverbrauch – verursacht durch Klimaanlagen – verringern. In allen Fällen ist die Einsparquote am höchsten, wenn eine Automatisierung zum Einsatz kommen. Doch wie funktioniert das eigentlich genau?

Wichtig ist, dass sich die Rollläden selbsttätig den wechselnden Licht- und Temperaturverhältnissen anpassen. Im Winter müssen sie früh genug schließen, damit so wenig wie möglich Heizwärme verlorengeht. Sie sollen aber auch spät genug herunterfahren, um die Sonnenenergie vollständig zum zusätzlichen Aufwärmen der Räume zu nutzen. Im Sommer wiederum sollten die Behänge tagsüber rechtzeitig geschlossen werden. Auf diese Weise bleibt die Wohnung kühl und das Mobiliar vor schädlichen Sonnenstrahlen geschützt. Gefragt ist also eine intelligente Steuerung, die unabhängig von den Hausbewohnern agiert. Denn die sind nicht immer rechtzeitig zur Stelle oder ganz abwesend.

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Mit neuen Kunststoff-Fenstern auf die Pole-Position

Erfolgreich Ressourcen schonen und Energie einsparen:

kneer-kf_714_s-wd_offen.jpgÜber die Hälfte aller Bauherren in Deutschland entscheiden sich beim Eigenheim für Fenster aus Kunststoff. Die beliebten Bauelemente sind pflegeleicht, äußerst langlebig und preislich attraktiv.

Zudem bieten sie einen großen Gestaltungsfreiraum – sowohl farblich, als auch in der Formenvielfalt. Individuellen Bauherrenwünschen sind also kaum Grenzen gesetzt. Bei der Energieeinsparung sind moderne Kunststoff-Fenster von qualitätsbewussten Herstellern sogar echte High-Tech-Produkte:

Mit derart geringen Heizwärmeverlusten, dass sie auch in Passivhäusern eingesetzt werden können, sind sie problemlos den künftigen Anforderungen von der Energieeinsparverodnung (EnEV) und Energieausweis gewachsen. Das erhält auf lange Sicht den Wert des Hauses und steigert dazu den Wohnkomfort enorm.   

weiter … []
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 12

Benutzer Login






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Top

Politik und Wirtschaft

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/politik/index.rss

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/wirtschaft/index.rss

JoomlaWatch Stats 1.2.6 by Matej Koval