Skip to content
 
Startseite arrow Energiesparmaßnahmen arrow Schnelle Einsparmöglichkeiten


PDF Drucken E-Mail

Wärmedämmung bringt nichts?  Oder?

Dämm-Fakten machen Schluss mit Dämm-Mythen

Viele Hausbesitzer wissen nur sehr wenig über Wärmedämmung. Das ist das Ergebnis eine Umfrage von Heck MultiTherm/BASF Wallsystems. Einfamilienhausbesitzer, die beruflich und fachlich nichts mit Wärmedämmung zu tun haben, wurden in persönlichen Interviews nach Ihrer Meinung gefragt. Und es kamen immer wieder die gleichen Vorurteile zum Vorschein. Die sechs am weitesten verbreiteten Vorurteile wurden als Dämm-Mythen zusammengefasst und bilden jetzt die Basis für eine Aufklärungskampagne. Insgesamt werden sechs Dämm-Mythen aufgelöst und widerlegt, um unbegründete Vorurteile auszuräumen. Monat für Monat wird ein anderer Dämm-Mythos unter die Lupe genommen.





weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Umstieg auf Ökostrom macht sich bezahlt


Untersuchungen des Vergleichsportals www.Your-Strom.de haben erstaunliche Einsparpotenziale ergeben

Rund die Hälfte der deutschen Energieanbieter haben auch Ökostrom im Angebot - zu teilweise erstaunlich günstigen Tarifen, die generell unter den Standardtarifen der Grundversorger liegen. Wie das Vergleichsportal www.Your-Strom.de herausgefunden hat, ist die Besorgnis vieler Bürger, Ökostrom sei grundsätzlich viel teurer, somit vollkommen unbegründet.

"Die Erzeugung von Strom beispielsweise mit Wind- oder Wasserkraftanlagen ist zwar noch immer deutlich kostspieliger als mit Kohle- oder Atomkraftwerken", erklärt Jan Schust, Geschäftsführer des Portals. "Dass die Tarife dennoch attraktiv sind, hat mit der staatlichen Förderung zu tun." Grundlage dafür sei das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das den Ausbau von Strom- und Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Quellen fördern soll. "Die Betreiber erhalten hier zum Teil beachtliche Subventionen, die sie an ihre Kunden weitergeben. Mit Ökostrom lassen sich pro Jahr gegenüber der konventionellen Grundversorgung tatsächlich einige Hundert Euro sparen."

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Jetzt das Haus für den Winter rüsten

5537_0.jpgHerbststürme, Frost und die Last des Schnees lassen aus einem kleinen Schaden schnell einen großen werden. Daher sollte das Eigenheim rechtzeitig und genau unter die Lupe genommen werden. Einige der anfallenden Arbeiten kann ein handwerklich versierter Hausbesitzer selbst erledigen. Bei komplizierten Fällen sollte man aber stets den Fachmann zurate ziehen.

Es lohnt sich mehrfach: „Bis zu 20 Prozent der Handwerkerkosten, maximal 6.000 Euro, können Hauseigentümer im Jahr steuerlich anrechnen“, so Ralf Palm von der BHW Bausparkasse. „Das kann eine Steuerersparnis von bis zu 1.200 Euro jährlich ergeben. Allerdings sind nur Lohn-, nicht Materialkosten absetzbar.“

weiter … []
 
PDF Drucken E-Mail

Verwirrung statt Klarheit

Verbraucher können sich beim Kauf einiger Haushaltsgroßgeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen seit 1998 an dem farbigen EU-Energielabel orientieren: Es reicht vom grünen A (beste Energieeffizienz) bis zum roten G (schlechteste Energieeffizienz). Für Kühl- und Gefriergeräte hat die Europäische Union im Jahr 2004 eine weitere Unterteilung der Energieklasse A in A+ und A++ eingeführt, da sich die Technik längst weiterentwickelt hatte und Geräte der Klasse A bei weitem nicht

weiter … []
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 9

Benutzer Login






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Top

Politik und Wirtschaft

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/politik/index.rss

A feed could not be found at http://www.n24.de/2/nachrichten/wirtschaft/index.rss

JoomlaWatch Stats 1.2.6 by Matej Koval